Praxisklinik Baden

Soziale Projekte

 

  • Hilfe für Tansania
  • Hilfe für Kinder in Deutschland
  • Hilfe für Kinder in der Slowakei

 

Praxisklinik Baden-Baden startet Hilfsprojekt für FAME Klinik in Tansania

Fließendes Wasser und Strom gelten als Luxus. Medikamente stehen kaum zur Verfügung. Die Mehrheit der Bevölkerung lebt von weniger als einem Dollar am Tag. Lebenserwartung beträgt etwa 55 Jahre. Die Not ist groß. Allgegenwärtig: Armut, Malaria, AIDS, Unterernährung. Tansania ist eines der ärmsten Länder der Welt.

Es ist ein riesiges Land am Indischen Ozean. Bekannt durch faszinierende Natur im Herzen von Afrika. Weitere Highlights sind der Ngorongoro-Krater, das traumhafte Zanzibar, der Kilimanjaro oder die Seregenti. Landessprache: Kisuhaeli.

Praxisklinik Baden-Baden unterstützt Krankenhaus von Karatu

Unser Lichtblick von Tansania heißt FAME. Das ist ein Krankenhaus im Norden des Landes. In der Stadt Karatu mit etwa 22.000 Einwohnern, direkt an den Hängen des Ngorongoro Kraters und rund 200 Kilometer entfernt von der Stadt Arusha. Das Außergewöhnliche: Dort erlebten und weiterhin erleben viele Menschen zum ersten Mal professionelle medizinische Hilfe.

FEMA Klinik, Tanzania

Für afrikanische Verhältnisse funktioniert diese medizinische Einrichtung sehr gut. Das Krankenhaus gründete 2008 der amerikanische Arzt Dr. Frank Artress zusammen mit seiner Frau. Sie nannten es FAME - Foundation of African Medicine and Education. Die Klinik wird überwiegend durch Spenden finanziert. Mehr unter www.fameafrica.org

Besuch vor Ort in Tansania

Praxisklinik MEDIFACE schätzt das Engagement von FAME hoch. Daher möchten wir das Krankenhaus von Karatu unterstützen. Wir waren bereits auch schon vor Ort.

Im Sommer 2012 haben wir diese Klinik besucht und uns über die dortigen Verhältnisse informiert. Die Arbeitsbedingungen und die Not der Menschen veranlassten uns über ein Hilfsprojekt nachzudenken, das die vorhandenen Probleme lindern könnte.

Erste Spendenaktion für FAME

Zunächst denken wir an eine finanzielle Unterstützung. Zu diesem Zweck riefen wir am 20. April 2013 bei einem Gala-Abend im Dorint Hotel in Baden-Baden eine kleine private Spendenaktion auf. Der Erlös: 2.520 Euro. Das Geld wurde an FAME Klinik überwiesen. Es fallen keine Verwaltungsgebühren an.

Wenn Sie sich auch beteiligen und helfen möchten, spenden Sie bitte!
Unser Spendenkonto:

Kontonummer 741 2061 324
BLZ 600 501 01
Stichwort Hilfsprojekt FAME Tansania
BW Bank Karlsruhe, Deutschland

Spenden-Bescheinigung wird vom Empfänger, FAME Klinik, ausgestellt

FAME Klinik Tansania

 

Praxisklinik Baden-Baden sponsert Sportclub in Baden-Baden

Der Mangel an körperlicher Aktivität ist zu einem ernsten Problem geworden. Etwa jedes fünfte Kind in Deutschland ist übergewichtig. Eine der Folgen: Kinder mit Übergewicht leiden unter Krankheiten, die sonst nur Erwachsene haben. Zum Beispiel Diabetes, Bluthochdruck und Arteriosklerose.

Praxisklinik Baden-Baden unterstützt Leichtathletik für Kinder

Da besonders Kinder aus sozial schwachen Familien betroffen sind, entstehen auch tiefe gesellschaftliche Abgrenzungen. Um diesen Teilen der Gesellschaft dieselben Chancen zur Sportpartizipation zu ermöglichen, unterstützen wir die Initiativen von Sportclub Leichtathletik SCL Heel Baden-Baden. Sie sind daran fokussiert gerade die Kinder und Jugendlichen für den Sport gewinnen zu wollen, für die sonst sportliche Aktivitäten nicht finanzierbar sind.

Durch den Sport lernen Kinder und Jugendliche den Sinn sozialen Verhaltens und die Integration von Schwächeren. Über Teamplay erfahren sie, wie wichtig ein fairer Umgang miteinander ist.

Wenn Sie sich auch beteiligen und helfen möchten, spenden Sie bitte!
Unser Spendenkonto:

Kontonummer 741 2061 324
BLZ 600 501 01
Stichwort Hilfe für SCL Heel
BW Bank Karlsruhe, Deutschland

Sportclub Leichtathletik Baden-Baden e.V.
Dornmattstraße 51
76534 Baden-Baden
Tel: +49.7221.752 39
Eingetragen im Vereinsregister Baden-Baden, Nr. 713

Spenden-Bescheinigung wird vom Empfänger, SCL-Heel e.V., ausgestellt

Praxisklinik Baden-Baden unterstützt Kinderheim in Handlova

Sie sind die Schwächsten der Gesellschaft. Ihre Eltern sind nicht im Stande, für sie zu sorgen. Sie kommen meist aus Problemfamilien. Dort gab es für sie keine Sicherheit, keine Liebe, keine Gemütlichkeit. Stattdessen: Alkohol, Drogen, Krankheiten. Es sind verlassene und nicht selten sehr vernachlässigte Kinder.

Drei Gruppen mit je zehn Kindern

30 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 22 Jahren zählt dieses Heim. Sie leben in drei Gruppen mit je zehn Plätzen. Jede Gruppe ist wie eine Familie und hat ihren eigenen Bereich: eine Wohnküche, ein Wohnzimmer und ein paar Mehrbett-Zimmer. Um jede "Familie" kümmern sich mehrere Erzieherinnen und Betreuer.

Das Kinderheim hat eine lange Tradition. Die staatliche Einrichtung wurde bereits 1934 gegründet. Seit 1964 hat das Heim ihren Sitz in einem ursprünglich privaten Haus am südlichen Stadtrand von Handlova. Die Mission des Hauses: Kindern und Jugendlichen ein neues Zuhause zu bieten und sie auf ihrem Weg zum Erwachsenwerden zu begleiten. Hunderte von Kindern sind in diesem Heim bereits groß geworden.

Handlova von Karpatendeutschen gegründet

Die Stadt Handlova zählt knapp 18.000 Einwohner. Sie liegt in der Mittelslowakei, etwa 200 km östlich von der Hauptstadt Bratislava. Die Stadt wurde 1376 gegründet. Zu diesem Zeitpunkt war sie von deutschen Siedlern, den Karpatendeutschen, bewohnt. Der Gründer heißt Henrich Kricker. Nach ihm wurde Handlova ursprünglich Krickerhau genannt. Bis zum Zweiten Weltkrieg hatte die Stadt einen hohen deutschen Bevölkerungsanteil. Dann sind viele nach Deutschland ausgewandert. Die meisten nach Voerde.

Es fehlt an allem

Bei unserem Besuch vor Ort wurde klar: Das Heim platzt aus allen Nähten. Wo man nur hinschaut - Platzmangel, Not, Mängel. Die Einrichtung ist sehr bescheiden ausgestattet: wenig Platz, die Böden renovierungsbedürftig, die Möbeln stark abgenutzt, kein Gemeinschaftsbereich, kaum Musikinstrumente, kaum Computer, kein Drucker, keine Sportgeräte und, und, und.

Doch rund um das Heim gibt es genügend Grund, grüne Flächen und ein Spielplatz. Das, wovon die Bewohner und Betreuer am meisten träumen, ist ein Anbau. Ein Anbau, wo dreierlei vorhanden wäre: ein großer Raum, wo alle reinpassen würden und sich treffen könnten; ein Raum mit Sportgeräten, wo man auch im Winter trainieren könnte und ein paar weitere Zimmer, wo Jugendliche separat von den Kleinen wohnen könnten.

Außerdem wird im Heim Folgendes gebraucht. Die Wunschliste ist lang: Schulrucksäcke, Stifte, Buntstifte, Papier, Malpapier, Malfarben, Computer, Drucker, TV-Geräte, Musikinstrumente, Fußballbälle, Fußballschuhe, Basketballbälle, Volleyballbälle, Handballbälle, Basketballanlage, Volleyballnetz, Handballnetze, Ping-Pong Tisch für draußen, Skier, Skischuhe, Sportschuhe, Sporttaschen, Sportbekleidung, Handtücher, Duschtücher, Küchentücher, Töpfe, Besteck, Teller, Tassen, Kleidung, Zucker, Tee, Kakao, Kekse, Nüsse, Lebensmittel.

Der Bedarf ist größer als die Möglichkeiten von Praxisklinik Baden-Baden

Praxisklinik Baden-Baden unterstützt das Kinderheim seit Sommer 2013. Nach Absprache mit der Heimleitung liefern wir das, was dringend benötigt wird - wie zum Beispiel Schwimmringe, Luftmatratzen, Springseile, Badmintonsets, Spielbälle, Sonnencreme, Schuhe, Zucker.
Wenn Sie sich auch beteiligen und helfen möchten, spenden Sie bitte! Das Heim braucht jeden Euro, die Kinder sind auf unsere und Ihre Hilfe angewiesen.

Unser Spendenkonto:

Kontonummer 495 10 90
BLZ 600 501 01
Stichwort Hilfe für Kinderheim in Handlova
BW Bank Karlsruhe, Deutschland
IBAN: DE 13 6005 0101 0004 9510 90
Swift: SOLADEST

Wenn Sie Sachspenden tätigen möchten, mailen Sie uns, bitte, an: info@praxisklinik-baden.de

Ganz herzlichen Dank im Voraus!